HEADQUARTER

Blog

08.01.2016 - 14:10

Lecker und gesund: grüne Smoothies

Fünf Mal am Tag sollen wir Obst oder Gemüse essen – und wenn wir ehrlich sind, schafft das kaum einer. Kein Wunder also, dass Smoothies voll im Trend liegen. Und vor allem grüne Smoothie sind beliebt: hier verwendest du grüne Zutaten nach Belieben, zum Beispiel Spinat, Brokkoli, Gurke, Basilikum oder Gemüseblätter. Auf die richtige Mischung kommt es dabei an! Dank der Mixgetränke können wir Obst und Gemüse trinken statt essen. Das ist praktisch, gesund und meistens auch noch total lecker.

Grüner gleich gesünder?

Eigentlich kannst du alles in einen Mixer werfen, worauf du Appetit hast und was zusammen eine leckere Mischung ergibt. Dennoch gelten vor allem grüne Smoothies als total gesund. Grünes Gemüse enthält viele Vitamine, Eisen, Magnesium und soll außerdem entgiftend wirken. Wer nicht gerne Spinat oder Brokkoli isst, kann ihn deshalb mit Apfel, Avocado und Kiwi in einen Power-Smoothie verwandeln. Je mehr Obstanteil dein Smoothie hat, desto süßer wird er. Gemüse und vor allem Blätter, zum Beispiel von Möhren oder Kohlrabi, schmecken oft ein wenig bitter. Weintrauben oder auch Honig verfeinern den Geschmack ein wenig. Hier gilt: ausprobieren und deinen persönlichen Geschmack entscheiden lassen.

Profi-Equipment

Wenn du noch Smoothie-Anfänger bist, kannst du es übrigens erst einmal mit einem einfachen Pürierstab versuchen. Bist du im wahrsten Sinne des Wortes auf den Geschmack gekommen, ist ein Mixer echt super. Denn die Geräte schaffen eine feinere Konsistenz und manche zerkleinern sogar Eiswürfel. Das ist gerade für Obst-Smoothies klasse.

Also, auf den Mixer, fertig, los.